Sonntag, 7. November 2010

Dein Labortag war zu hart, wenn... (Teil 4)

...die Putzfrauen vor dir gehen

...man bei irgendeinem unangenehmen Geruch gleich an H2S denkt

...wenn man morgens im Dunkeln aus dem Haus ging, um abends im Dukeln wieder nach Hause zu kommen

...du dir immer Gedanken an die Gefahr und Risiken von irgendwelchen Haushaltsmitteln machst

...du Nudeln dekantierst, deine Eiswaffel diffundiert und dein Kaffee durch ein Extraktor läuft

...du im Supermarkt stehst und darauf wartest, wann nun auf den Reinigungsmittelflaschen das X gegen ein Ausrufezeichen ausgetauscht wird - ade ihr geliebten R- und S-sätze und alten Gefahrstoffsymbole

... du zu Hause deine schmutzigen Finger immer in deinem Gewand abwischst, weil du das im Labor doch auch ständig machst, aber nicht dran denkst, dass du zu Hause keinen Laborkittel trägst

...du zu deiner Mutter, die gerade kocht, sagst: "Und wo ist deine Schutzbrille? Ohne kannst du doch nichts kochen"

...du Siedesteinchen in dein Spaghettiwasser wirfst

. ..wenn du beim Autofahren die Oxidationszahlen der Kennzeichen bestimmst

...wenn du die Krise kriegst wenn jemand mit dem Löffel der Erdbeermarmelade in das Glas von Sauerkirschen langt...