Dienstag, 2. November 2010

Dein Labortag war zu hart, wenn... (Teil 3)

...du über Entropiezunahme und Siedepunktserhöhung nachdenkst und diese im Kopf überschlägst, während du Salz ins Nudelwasser kippst

...du grundsätzlich nur noch an etwas riechst, indem du dir vorsichtig mit der Hand die Luft zufächelst

...du übriggebliebenes Essen in Aliquoten einfrierst

...dir etwas überkocht und du laut fluchst: "Scheiß Siedeverzug!"

...du beim Bäcker einen Filterkuchen bestellst

...du bei jeder Gelegenheit R-und S-Sätze zitieren willst

...trotz überfüllter Bahn der Platz neben dir komischerweise leer bleibt

...du anfängst mit deinen Präparaten zu reden

...du etwas verschüttest und sofort verzweifelt nach einem Küchenpapier suchst, um deinen Platz wieder sauber zu machen und anschließend das "kontaminierte" Tuch in die entsprechende Tonne werfen willst

...du zum Kochen/Abspülen/Backen Handschuhe anziehen willst

... du schon seit Tagen drüber nachdenkst, ob Kakao jetzt eigentlich eine Lösung oder eine Suspension ist

...dein Eintopf ein bisschen zu dünn ist und du die Lösung einengst

...du wichtige Notizen auf deiner Glasvitrine verewigen willst

...du dein nächstes Praktikum schon in den Semesterferien machen willst

...du im Labor immer die Substanzen mit Essbarem verglichen hast und nachdem das Praktikum zu Ende ist plötzlich nur noch Essen mit Chemikalien vergleichst